DRSC verabschiedet Änderungsstandards DRÄS 6 und DRÄS 7

Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee e.V. (DRSC) hat im Rahmen seiner 25. Öffentlichen Sitzung vom 21.04.2016 den geänderten Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandard Nr. 6 (DRÄS 6) und den Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandard Nr. 7 verabschiedet.
Die erneute Verabschiedung des DRÄS 6 war aufgrund von Hinweisen zu potenziellen Missverständnissen nach der Verabschiedung des DRÄS 6 am 29.02.2016 notwendig geworden und beinhaltet Anpassungen an den Formulierungen der Tz. K231a und Tz. K231c des DRS 20 website here. DRÄS 7 umfasst Anpassungen an den Vorgaben und Empfehlungen des DRS 16 ‚Zwischenberichterstattung‘, die sich aus der neuen Gesetzeslage ergeben. Danach entfällt die Pflicht zur Quartalsberichterstattung.
DRÄS 6 und DRÄS 7 wurden mit der Bitte um Bekanntmachung gem. § 342 Abs. 2 HGB an das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz weitergeleitet.