IDW veröffentlicht neue Modulentwürfe zu IFR 3 (IDW RS HFA 50)

Der Hauptfachausschuss (HFA) des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hat am 08.05.2018 die Entwürfe für zwei weitere Module zur IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: IFRS-Modulverlautbarungen (IDW RS HFA 50) verabschiedet. Im Modulentwurf IFRS 3-M1 werden zwei spezifische, praxisrelevante Fälle zu Unternehmenszusammenschlüssen – unter Verwendung von sog. Newcos – sowie deren sachgerechte bilanzielle Abbildung dargestellt. weiterlesen…

Bekanntmachung von DRS 25 ‚Währungsumrechnung im Konzernabschluss‘

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat gemäß § 342 Abs. 2 HGB im amtlichen Teil des Bundesanzeigers vom 03.05.2018 den Deutschen Rechnungslegungs Standard (DRS) Nr. 25 ‚Währungsumrechnung im Konzernabschluss‘ bekannt gegeben. DRS 25 beinhaltet Klarstellungen zur Sicherstellung einer einheitlichen Anwendung der Vorschriften zur Währungsumrechnung sowie zur Verbesserung der Informationsfunktion des Konzernabschlusses. Der Standard weiterlesen…

IFRIC 22 ‚Transaktionen in fremder Währung und im Voraus gezahlte Gegenleistungen‘ in europäisches Recht übernommen

Die Europäische Union (EU) hat gemäß des Amtsblattes vom 03.04.2018 IFRIC 22 ‚Transaktionen in fremder Währung und im Voraus gezahlte Gegenleistungen‘ (Verordnung (EU) Nr 2018/519 der Kommission vom 28. März 2018) in europäisches Recht übernommen. IFRIC 22 beinhaltet Klarstellungen zur Bilanzierung von Geschäftsvorfällen, die den Erhalt oder die Zahlung von Gegenleistungen in fremder Währung beinhalten. weiterlesen…

IASB veröffentlicht Änderungen von Rechnungslegungsmethoden (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 8

Das International Accounting Standards Board (IASB) hat am 27.03.2018 den Standardentwurf ED/2018/1 ‚Änderungen von Rechnungslegungsmethoden (Vorgeschlagene Änderungen an IAS 8)‘ veröffentlicht. Die wesentliche Änderung, basierend auf Agendaentscheidungen des IFRS Interpretations Committees, beinhaltet Erleichterungen in der retrospektiven Anwendung freiwilliger Änderungen der Rechnungslegungsmethoden. Stellungnahmen können bis zum 27.07.2018 eingereicht werden.   Mehr dazu auf der Website von weiterlesen…

Änderungen an IFRS 9 in europäisches Recht übernommen

Die Europäische Union (EU) hat gemäß des Amtsblattes vom 26.03.2018 (Verordnung (EU) Nr. 2018/498 der Kommission vom 22. März 2018) die Änderungen an IFRS 9 ‚Finanzinstrumente‚ in europäisches Recht übernommen. Die Änderungen thematisieren die Klassifikation von bestimmten finanziellen Vermögenswerten mit einer negativen Vorfälligkeitsentschädigung („prepayment feature with negative compensation“). Der Zeitpunkt des Inkrafttretens in der EU weiterlesen…

Änderungen an IAS 40 in europäisches Recht übernommen

Die Europäische Union (EU) hat gemäß des Amtsblattes vom 15.03.2018 (Verordnung (EG) Nr. 2018/400 vom 14. März 2018) die Änderungen an IAS 40 ‚Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien‘ in europäisches Recht übernommen. Die Änderungen enthalten Klarstellungen zur Übertragung einer Immobilie in den (oder aus dem) Bestand der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien. Der Zeitpunkt des Inkrafttretens in weiterlesen…

IFRS 2 in europäisches Recht übernommen

Die Europäische Union (EU) hat gemäß des Amtsblattes vom 27.02.2018 (Verordnung (EU) Nr. 2018/289 der Kommission vom 26. Februar 2018) die Änderungen an IFRS 2 ‚Anteilsbasierte Vergütung‘ in europäisches Recht übernommen. Die Änderungen enthalten Klarstellungen zur Klassifizierung und Bewertung von Geschäftsvorfällen mit anteilsbasierter Vergütung. Der Zeitpunkt des Inkrafttretens in der EU entspricht dem des IASB. weiterlesen…

Übernahme der Änderungen an IFRS 1, IRFS 12 und IAS 28 in europäisches Recht

Die Europäische Union (EU) hat gemäß des Amtsblattes vom 08.02.2018 (Verordnung (EU) 2018/182 der Kommission vom 7. Februar 2018) die Änderungen an IFRS 1 ‚Erstmalige Anwendung der IFRS‘, IFRS 12 ‚Angaben zu Anteilen an anderen Unternehmen‘ und IAS 28 ‚Anteile an assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen‘ in europäisches Recht übernommen. Die Änderungen ergeben sich aus den weiterlesen…

DPR-Prüfungsschwerpunkte 2018 bekanntgegeben

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat am 23.11.2017 die Prüfungsschwerpunkte für 2018 bekanntgegeben:                                                                                                                                                                                                                     1. Anhangangaben zu den erwarteten Auswirkungen der Anwendung wesentlicher neuer Standards im Erstanwendungsjahr 2. Ausgewählte Aspekte zu Ansatz, Bewertung und Angaben nach IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse 3. Ausgewählte Aspekte zu IAS 7 Kapitalflussrechnungen 4. Ansatz und Bewertung von Rückstellungen gemäß IAS 37 weiterlesen…

BMF-Schreiben zur Verlustabzugsbeschränkung für Körperschaften (§ 8c KStG)

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat in seinem aktuellen Schreiben (BMF, Schreiben v. 28.11.2017 – IV C 2 – S 2745-a/09/10002 :004) zur Verlustabzugsbeschränkung für Körperschaften (§ 8c KStG) Stellung genommen. Mit diesem grundlegenden Schreiben zur Neuregelung  reagiert das BMF auch auf einen Beschluss des Bundesverfassungsgericht (BVerfG), das die Verlustabzugsbeschränkung nach § 8c KStG für Körperschaften in weiterlesen…